Gebäudehülle

Die Fassadenverkleidung schützt die Gebäudehülle gegen klimatische Einwirkungen, wie z.B. Wind, Regen, UV-Strahlen und natürlich auch gegen die mechanische Beanspruchung. Eine fachgerechte Gebäudehülle ist somit unverzichtbar, um den Fortbestand des Gebäudes dauerhaft zu sichern. Aber auch hier spielen ästhetische Gesichtspunkte eine Rolle – denn schließlich ist die Fassade die «Visitenkarte» unseres Hauses.

Bei der Gestaltung der Gebäudehülle ist somit gleichermaßen Fingerspitzengefühl und Know-how gefragt. Wir bieten unseren Kunden verschiedene Möglichkeiten zur Verkleidung Ihrer Fassade an. Hier zwei bewährte Systeme im Überblick:

Hinterlüftete Fassade:
Durch die natürliche Luftzirkulation im Hinterlüftungsraum zwischen Verkleidungsmaterial und Dämmung trocknet eindringende Feuchtigkeit rasch aus. Der Hohlraum bewirkt zudem, dass eine Überhitzung durch zu hohe Sonneneinstrahlung vermieden werden kann.

Kompaktfassade:
Kompaktfassaden sind nicht hinterlüftet. Eine Dämmplatte wird an der Tragstruktur befestigt und danach verputzt. Bei einer solchen Ausführung muss besonders auf die Bauphysik geachtet werden, indem ein geprüftes Gesamtsystem gewählt und erstellt wird.

 

Flury innen & aussen AG
Am Bergli 11 | 6370 Stans | Tel. 041 610 91 91 | Fax 041 611 09 92 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Haus Energie Nidwalden

solatube

velux